BannerbildBannerbild

Evangelisches Pfarramt Mühlberg

Die Frauenkirche in ihrer jetzigen Gestalt wurde zwischen 1487 und 1525 nach der Zerstörung des Vorgängerbaus durch die Hussiten aufgebaut. Sie war die Pfarrkirche der Neustadt. Das Inventar stammt teilweise aus dieser Zeit. Dazu gehören: ein Marienaltar, eine Kanzel und zwei Kruzifixe. Die Taufe stammt aus der Zeit der Romanik. Die einst bunt verglasten Chorfenster sind nicht mehr vorhaben, aber ein Lutherfenster im südlichen Schiff ist zu sehen, eine Stiftung aus dem Jahre 1911. Im Moment ist in der Frauenkirche auch der Altar der Klosterkirche von Heinrich Göding von 1569 zu sehen. Das Diakonat wurde 1741 gebaut und war ursprünglich die Wohnung des Diakons (2. Pfarrer von Mühlberg). Hier wohnte dann auch der Schullehrer (deshalb die Nähe zur Schule) und später der Küster. Heute wird das Diakonat als Gemeindehaus für mehrere Orte und für vielfältige Veranstaltungen benutzt. Außergewöhnlich ist das Mansardwalmdach und die schöne barocke Anlage des Hauses. Die Inschrift über der Tür zeigt: „cum deo" und die Jahreszahl 1741. (Quelle: kirchemuehlberg.de)

Kontakt

Schulplatz 3
04931 Mühlberg

Maerker Mühlberg

Der Luther Pass

Ihr persönlicher Wegbegleiter zur Reformation

Eine Spurensuche in drei Ländern

 

Luther Pass