BannerbildBannerbild

Museum "Mühlberg 1547"

Die Grafik (digitale Malerei) zitiert Tizians berühmtes Gemälde von Kaiser Karl V. nach der Schlacht bei Mühlberg 1547 und verbindet den Sieger über den sächsischen Kurfürsten Johann Friedrich I. von Sachsen mit der Probstei in Mühlberg, in der sich das neue Museum des Landkreises Elbe-Elster befindet. Die Darstellungsart lehnt sich stark an den Malstil in der Hochrenaissance an. Alle wichtigen Bildelemente, allen voran der draufgängerische Kaiser, sind im Goldenen Schnitt konzentriert. Der stark bewegte Hintergrund deutet auf die brutale Dynamik der Entscheidungsschlacht bei Mühlberg hin, in deren Verlauf der sächsische Kurfürst gefangen genommen und letztendlich der protestantische Schmalkaldische Bund besiegt wurde.

 

 

Museum „Mühlberg 1547“ startet mit Tag der offenen Tür

Klosterpropstei empfängt ab 25. April Besucher in neuer Dauerausstellung

 

Liebe Mühlberger, sehr geehrte Gäste unserer Stadt,

 

unter dem Titel „Mühlberg 1547“ präsentiert sich das traditionsreiche Mühlberger Museum vom 25. April an im Verbund der Museen des Landkreises Elbe-Elster. Nach über dreijähriger Sanierung öffnet die Klosterpropstei an jenem Samstag um 13 Uhr mit einer neuen Dauerausstellung und einem Tag der offenen Tür wieder ihre Pforten. In der Umbauphase und der sich anschließenden Neukonzeption wurde es zu einem reformationsgeschichtlichen Museum mit einem modernen Erinnerungsort an die Schlacht bei Mühlberg von 1547 umgebaut. Ein Großteil der zukünftigen Dauerausstellung widmet sich der Schlacht bei Mühlberg. Eine Medieninszenierung, die die Ereignisse aus drei unterschiedlichen Perspektiven vorstellt, wird den Mittelpunkt bilden. Daneben stehen die Protagonisten, wie Kaiser Karl V. und dessen Widersacher, der sächsische Kurfürst Johann Friedrich I. oder sein Vetter Herzog Moritz von Sachsen. Großen Raum nehmen auch das Nachleben und das Erinnerungsgedenken an diese Ereignisse ein. Eine lebensgroße Kopie des berühmten Reiterbildnisses Karl V. von Tizian komplettiert diese Ausstellung. Anhand von Mühlberger Glaubenszeugnissen, wie liturgischen Handschriften, einem Reliquienschatz oder kunsthistorisch wertvollen Heiligenfiguren, wird die Reformation auch in ihren lokalen Erscheinungen gezeigt. Großformatige Bildfelder mit erhaltenen Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert, die ein interessantes reformationsgeschichtliches Zeugnis darstellen, runden die Präsentation ab.

Der zweite Schwerpunkt des neuen Museums widmet sich weiteren Aspekten der spannenden Geschichte der Stadt. Zu erzählen gibt es vieles: die Anfänge der Stadt durch Burg und Schloss, die wechselnde Länderzugehörigkeit, das Leben am Fluss mit Handwerk und Hochwasser und auch die Erinnerung an das Kriegsgefangenen- und Speziallager. Die Auszeichnung mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel im Februar 2012 macht deutlich, wie sehr die kleine Stadt einmal im Zentrum europäischer Geschichte stand. Der Besucher darf sich nicht nur auf die denkmalgerecht sanierte Propstei freuen, sondern auch auf einen gänzlich neuen Inhalt. Ergänzt wird dieser mit der Touristinformation der Stadt, die ebenfalls in dem Gebäude untergebracht wird.

 

Öffnungszeiten Museum "Mühlberg 1547" und Touristinformation ab 26. April 2015

 

April bis September

Di – So   11:00 – 18:00 Uhr

 

Oktober bis März

Di – So  11:00 – 17:00 Uhr

 

Kontakt

Klosterstr. 9
04931 Mühlberg

Veranstaltungen


Freitag 31. 03. 2023
17:00 Uhr - Lesung Stefan Schwarz liest aus seinem Roman „Der kleine Gartenversager. Vom Glück und Scheitern im Grünen“

Garten ist, wenn du von Selbstversorgung träumst und mit einer halben Tasse schrumpliger Erdbeeren und zwei oberschenkelgroßen Hartschalen-Zucchini nach Hause kommst. Garten ist, wenn auf dem Nachbargrundstück die Kindergeburtstagsfeier beginnt, ... [mehr]
 
 
Samstag 01. 04. 2023
17:00 Uhr - Lesung Stefan Schwarz liest aus seinem Roman „Bis ins Mark – Wie ich Krebs bekam und mein Leben aufräumte

Als Stefan Schwarz mit Mitte Fünfzig die Diagnose Krebs erhält, ist er fast erleichtert. Jetzt muss sich der bekennende Hypochonder wenigstens nicht mehr fürchten, ihn zu bekommen. Schwarz kennt sich aus mit existentiellen Verwerfungen, und als ... [mehr]
 
 
Donnerstag 06. 04. 2023
10:30 Uhr - Ferienangebot der Museumspädagogik

Eintritt: 4,00 € / ermäßigt 2,00 € [mehr]
 
 
Sonntag 07. 05. 2023
10:30 Uhr - Familiensonntag

Eintritt: 4,00 € / ermäßigt 2,00 € [mehr]
 
15:00 Uhr - Szenische Lesung mit dem Schauspieler Erik Brünner

Eine Veranstaltung der neuen Bühne Senftenberg „Als ich ein kleiner Junge war“ nach Erich Kästner „Die Monate haben es eilig. Die Jahre haben es eiliger. Und die Jahrzehnte haben es am eiligsten. Nur die Erinnerungen haben Geduld mit ... [mehr]
 
 
Sonntag 21. 05. 2023
„Frauenleben im Mittelalter“ von Dr. Alice Selinger

Die meisten Frauen lebten im Mittelalter auf dem Land und arbeiteten unvorstellbar hart. Neben der anstrengenden Feldarbeit erledigten sie vielfältige Aufgaben: sie bereiteten die täglichen Mahlzeiten zu, wuschen Wäsche, schleppten Wasser, ... [mehr]
 
 
Donnerstag 27. 07. 2023
10:30 Uhr - Ferienangebot der Museumspädagogik

Eintritt: 4,00 € / ermäßigt 2,00 € [mehr]
 
 
Mittwoch 16. 08. 2023
10:30 Uhr - Ferienangebot der Museumspädagogik

Eintritt: 4,00 € / ermäßigt 2,00 € [mehr]
 
 
Sonntag 10. 09. 2023
10:30 Uhr - Familiensonntag – Ein Angebot der Museumspädagogik

Eintritt: 4,00 € / ermäßigt 2,00 € [mehr]
 
14:00 Uhr - Barthel Strauchmann. Ein Mühlberger spielt Schicksal.

Sonderführung mit einer Strauchelwasser-Verkostung Er, Barthel Strauchmann gab im April 1547 den entscheidenden Vorteil, der die Schlacht bei Mühlberg zugunsten der katholischen Liga Karls V. entschied. Ein junger Bauer aus Mühlberg, den man ... [mehr]
 
17:00 Uhr - Vortrag von Dr. Alice Selinger zur Sonderausstellung „Frauenleben im Mittelalter“

Die meisten Frauen lebten im Mittelalter auf dem Land und arbeiteten unvorstellbar hart. Neben der anstrengenden Feldarbeit erledigten sie vielfältige Aufgaben: sie bereiteten die täglichen Mahlzeiten zu, wuschen Wäsche, schleppten Wasser, ... [mehr]
 
 
Samstag 16. 09. 2023
19:00 Uhr - Puppentheater für Erwachsene

Stück steht noch nicht fest – wird rechtzeitig bekanntgegeben [mehr]
 
 
Mittwoch 20. 09. 2023
10:00 Uhr - Puppentheater für Kinder

Stück steht noch nicht fest – wird rechtzeitig bekanntgegeben [mehr]
 
 
Freitag 22. 09. 2023
17:00 Uhr - Aufführung Theatergruppe „Mühlberger Elbgeflüster“

Geschichten von der Lügenbank Das kleine Theaterstück soll Heimaterleben auf lustige Art und Weise den Zuschauern näher bringen. Typische Charaktere erzählen von ihren Alltagssorgen und Problemen. Dabei wird auch an manchen Stellen ganz ... [mehr]
 
 
Sonntag 22. 10. 2023
15:00 Uhr - Reisebericht „Einmal rund um Australien“

Wenn Sie Lust verspüren, einer zweistündigen Reise rund um den australischen Kontinent beizuwohnen, ohne auch auf das rote Zentrum verzichten zu müssen, so seien Sie herzlich willkommen. Australien ist unwesentlich kleiner als Europa. Es würde ... [mehr]
 
 
Freitag 24. 11. 2023
 
Montag 27. 11. 2023
18:00 Uhr - Eröffnung der Ausstellung "Eine schöne Bescherung! Nach der Weihnachtzeit ist vor der Weihnachtszeit – Schokoladenpapiere als Spiegel unserer Winter- und Weihnachtsbräuche" von Sven Stabroth

Nach der Weihnachtszeit ist vor der Weihnachtszeit. Eine Frage, die sich zu dieser Zeit immer wieder aufs Neue stellt ist die Frage nach dem Weihnachtsmann. Gibt es ihn wirklich? Die Werbung hat seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert versucht Antworten ... [mehr]
 
 
Dienstag 28. 11. 2023
Ausstellung "Eine schöne Bescherung! Nach der Weihnachtzeit ist vor der Weihnachtszeit – Schokoladenpapiere als Spiegel unserer Winter- und Weihnachtsbräuche" von Sven Stabroth

Nach der Weihnachtszeit ist vor der Weihnachtszeit. Eine Frage, die sich zu dieser Zeit immer wieder aufs Neue stellt ist die Frage nach dem Weihnachtsmann. Gibt es ihn wirklich? Die Werbung hat seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert versucht Antworten ... [mehr]
 
 
 

Maerker Mühlberg

Der Luther Pass

Ihr persönlicher Wegbegleiter zur Reformation

Eine Spurensuche in drei Ländern

 

Luther Pass