BannerbildBannerbild
 

Deichsanierung

 

 

 

 

 

Dezember 2020:

 

Übersicht über den Stand der Baumaßnahmen

 

Zurzeit werden 5 Baumaßnahmen in Mühlberg/Elbe durch das LfU Brandenburg realisiert. Das sind im Einzelnen folgende Maßnahmen:

 

Elbdeichverstärkung Mühlberg TO3, Los 3, Abschnitt

   1.   3.3.2 Siel Seeschleuse

   2.   3.3.1 L 67

   3.   3.3.1 Bebauung

 

4.   Elbdeichverstärkung Mühlberg TO3, Los 3, Los 1, Abschnitt 3.1.1 Weiterführung

 

5.   Hochwasserschutz Mühlberg, TO 2, Altbelgern und Brottewitz

 

Elbdeichverstärkung Mühlberg TO3, Los 3

 

Die Ausführung der Deichbaumaßnahmen im Los 3 erfolgt in den 3 Teilabschnitten. Ziel dieser Maßnahmen ist die Ertüchtigung des vorhandenen Deiches vom Hafen bis zum Siel Seeschleuse.

 

1.  Mühlberg 3.3.2

Der Bauabschnitt 3.3.2 ist der erste Bauabschnitt, der im Los 3 zur baulichen Umsetzung gekommen ist. Hier wird der vorhandene Hochwasserschutzdeich auf einer Länge von ca. 260 m ertüchtigt. Des Weiteren erfolgen der Ersatzneubau des Sielbauwerkes „Seeschleuse“ sowie des Straßendurchlasses L 67 des Mühlberger Grabens.

 

AN: Strabag Senftenberg | WU: ca. 3,1 Mio. Euro brutto | Bauzeit: Januar 2020 bis Juni 2021

 

2.  Mühlberg 3.3.1 L 67

Der Bauabschnitt „3.3.1 L67“ wird im Anschluss an den Bauabschnitt 3.3.2 umgesetzt. Vorgesehen ist die Herstellung der Hochwassersicherheit auf einer Länge von ca. 625 m. Die Maßnahme betrifft den vorhandenen Hochwasserschutzdeich zwischen der Bebauung der Breitscheidstraße und der Alten Elbe. Durch Einbringen einer Spundwand und Anlage eines Deichverteidigungsweges soll die Hochwassersicherheit für die Einwohner der Stadt Mühlberg hergestellt werden.

 

AN: EZEL Torgau | WU: ca. 2,9 Mio. Euro brutto | Bauzeit: August 2020 bis August 2021

 

3.  Mühlberg 3.3.1 Bebauung

Der Abschnitt 3.3.1 – Bebauung schließt an die vorhandene Spundwand im Hafen bei Station 6+069 an und endet an der Deichüberfahrt in Höhe der Hans-Birke Straße. 

Die Baumaßnahme beinhaltet zur Herstellung des Hochwasserschutzes im Wesentlichen die Errichtung einer Spundwand, welche mittels Pressverfahren eingebracht wird, den Bau eines Deichverteidigungsweges sowie die Sicherung der Böschung mit einem Deckwerk.

Bevor mit den tatsächlichen, sichtbaren Bauarbeiten begonnen werden kann, sind im Vorfeld noch bauvorbereitende Maßnahmen, wie die Beweissicherung der anliegenden Bebauung und die Kampfmittelerkundung durchzuführen. Mit der Beweissicherung wird voraussichtlich im Januar begonnen. Diese wird, wie auch die baubegleitenden Schwingungs- und Schallimmissionsmessungen, durch die IFB Eigenschenk und Partner GmbH durchgeführt.

 

AN: EZEL Torgau | WU: ca. 3,5 Mio. Euro brutto | Bauzeit: Dezember 2020 bis Juni 2022

 

Um alle Abschnitte realisieren zu können, wird es im Stadtgebiet von Mühlberg zu weiteren Umleitungen und Sperrungen kommen müssen. Die Umleitungen werden vor Beginn der Bauarbeiten eingerichtet.

 

4.  Mühlberg 3.1.1 Weiterführung

 

Der Bauabschnitt 3.1.1 umfasst den Neubau eines Hochwasserschutzdeiches südlich der Zuckerfabrik Mühlberg und daran anschließend parallel zur Mühlberger Straße (L67). Er schließt dann an den bereits ausgebauten Bauabschnitt 3.1.2 an. Die neue Trasse des Deiches macht die streckenweise Verlegung des Brottewitzer Grabens erforderlich. Der Einbau von zwei Sielen ist erforderlich. Ein Siel ist westlich der Zuckerfabrik erforderlich, um den Brottewitzer Graben an den Unterlauf anzuschließen. Die Deichquerung des umverlegten Brottewitzer Grabens erfolgt ebenfalls durch ein neu zu errichtendes Siel. Die Umsetzung der Maßnahme setzte Holzungen in geringem Umfang voraus, welche in entsprechend den gültigen Bestimmungen ausgeglichen werden.

 

AN: Strabag Senftenberg | WU: ca. 3,4 Mio. Euro brutto | Bauzeit: Juli 2020 bis April 2021

 

5.  Hochwasserschutz Mühlberg, TO 2, Altbelgern und Brottewitz

 

Das Vorhaben umfasst die grundhafte Ertüchtigung des Hochwasserschutzdeiches der Elbe von Altbelgern bis Brottewitz von Deich-Kilometer 1+300 bis Kilometer 5+000.

Momentan wird der Abschnitt zwischen der Deichüberfahrt Altbelgern und der Kirschallee in Martinskirchen realisiert.

Noch in diesem Jahr erfolgt die Fertigstellung der Überfahrt in Altbelgern und somit die Freigabe für den öffentlichen Verkehr.

 

AN: Eurovia VBU Leipzig | WU: ca. 5,0 Mio. Euro brutto | Bauzeit: April 2020 bis Mai 2022

 

Durch eine geeignete Koordination und Abstimmung sollen Konflikte nach Möglichkeit bereits in der Entstehung vermieden werden.

 

 

Juli 2020:

 

Neue Baumaßnahme am Elbdeich in Mühlberg, Abschnitt 3.3.1 L67

 

Ziel der Maßnahme ist die Verstärkung des Deiches mittels Spundwandverbau im TO 3, Los 3, Abschnitt 1 L67 von der Deichüberfahrt in Höhe der Hans-Birke Straße in der Stadt Mühlberg bis zur Seeschleuse. Die Leistungen im TO3, Los 3, Abschnitt 3.3.1 L67 beginnen bei Station 6+556, wobei die landseitige Spundwand und weitere landseitige Tätigkeiten bis Deich-km 6+586 in den Abschnitt Bebauung fallen. Der Abschnitt L67 endet bei Station 7+197,5 zzgl. Anschlussbereich an den Bestand. Weitere Leistungen im Zuge des geplanten Deichbaues sind die Ertüchtigungen der Regenwasserleitungen.

 

Geplanter Baubeginn:        Mitte August 2020

Geplantes Bauende:          Dezember 2021

 

 

Mai 2020:

 

Elbdeichneubau im Landkreis Elbe-Elster, Raum Mühlberg, Teilobjekt 3, Los 1, Abschnitt 1                 

Mühlberg 3.1.1, Weiterführung

Umfang der Maßnahme

Bei der geplanten Weiterführung der Ertüchtigung des Abschnittes 3.1.1 handelt es sich um den Lückenschluss einer Deichneutrassierung. Ziel ist die Herstellung eines Deiches zum Schutz der Ortslage Brottewitz und der parallelverlaufenden L 67. Zwischen Station 1+570 und 1+670 wird die landseitige Böschung neu profiliert und ein Anschluss des DVW an die L67 in Form einer Rampe hergestellt. Der Anschluss erfolgt in dem bereits vorhandenen Kreuzungsbereich unmittelbar neben dem Bahnübergang.

Im Zuge der Schließung der beiden Deichlücken sind zwei Sielbauwerke in Stahlbetonbauweise herzustellen. Darüber hinaus werden die Rampen und der DVW mit einer Asphalttragdeckschicht versehen. Das Gerinne des Brottewitzer Grabens ist an die Sielbauwerke anzuschließen.

Vertraglicher Baubeginn:                   09. Juni 2020

Praktischer Baubeginn:                      Mitte Juni 2020

Vertragliches Bauende:                     31. März 2021

 

 

Deichsanierung Stand April 2019

 

 

Deichsanierung Stand Februar 2019

 

 

Link zur Präsentation Infoveranstaltung Feb. 2018

 

 

 

 

Maerker Mühlberg

Der Luther Pass

Ihr persönlicher Wegbegleiter zur Reformation

Eine Spurensuche in drei Ländern

 

Luther Pass