BannerbildBannerbild

Tag der offenen Tür bei der Mühlberger Feuerwehr

Mühlberg, den 08. 06. 2009
Schon am frühen Morgen herrschte ein reger Betrieb vor dem Mühlberger Feuerwehr-Depot. Am heutigen Samstag war es wieder einmal soweit, die Mühlberger Feuerwehr präsentierte sich der Öffentlichkeit, von den Kindern heiß ersehnt und von vielen Mühlberger Hausfrauen genutzt. An diesem Tag gibt es auch zu Hause Essen aus der Gulaschkanone. Wie jedes Jahr wurde vor dem Depot ein kleines Volksfest gefeiert. Die Mühlberger Kameraden hatten an alles gedacht und waren auf einem großen Ansturm vorbereitet. Da gab es Beschäftigungen für die Kinder und die Fahrt mit der Feuerwehr zum Hafen und dort umsteigen in das Schlauchboot. Dann ging es raus auf die Elbe und natürlich heil und trocken wieder zurück. Für den heutigen Tag hatten sich die Mühlberger eine besondere Vorführung einfallen lassen. Die Mühlberger haben eine Gefahrengutwehr und sind für den Einsatz auf dem Wasser uns zu Lande ausgerüstet. Heute zeigten uns zwei Kameraden wie sie bei einem Gefahrenguteinsatz arbeiten. Eine giftige Substanz war in das Abwassernetz gelangt, diese Havarie musste gestoppt werden. Zuerst wurden zwei Kameraden in die Spezialschutzanzüge "gesteckt" und dann ran an die freigelegte Leitung. Diese wurde mit einem aufblasbaren "Spezialkorken" (Luftkissen) abgedichtet. Dabei mussten die Kameraden unter dem Anzug mit Sauerstoffgerät arbeiten. Der Auftrag wurde zur Zufriedenheit erfüllt und als Dank durften sie dann ihre Belohnung eine Biermarke mit den dicken Gummihandschuhen vom Beton auflesen. Aber auch hier zeigten die Kameraden viel Geschick. Ortswehrleiter Rico Lohse erzählte, dass er zur Zeit 34 aktive Feuerwehrmänner im Einsatz hat und seine Jugendmannschaft aus 8 Jugendlichen besteht. Diese werden mit Rat und Tat von 17 Ehren- und Alterskameraden unterstützt. Lohse meinte sein größtes Problem sei das aller Feuerwehren, der Personalmangel.
 

Bild zur Meldung: Tag der offenen Tür bei der Mühlberger Feuerwehr

Fotoserien


Tag der offenen Tür bei der Mühlberger Feuerwehr (06. 06. 2009)

(Bilder sgchronist)

Maerker Mühlberg

Der Luther Pass

Ihr persönlicher Wegbegleiter zur Reformation

Eine Spurensuche in drei Ländern

 

Luther Pass